Führung · 06. September 2019
Eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Mitarbeitende und Vorgesetzte ist die Basis von Erfolg. Der Führungskraft ist jedoch nicht zwangsmässig der Vertrauensgeber und der Mitarbeitende der Vertrauensnehmer. Es ist vielmehr ein wechselseitiges Verhältnis, wozu beide Parteien einen wesentlichen Beitrag leisten können. Es ist jedoch Aufgabe des Vorgesetzten, den ersten Schritt zu tun. Es gibt vier wesentliche Punkte, wie Führungskräfte erreichen können, dass Mitarbeitende ihnen Vertrauen...
Kommunikation · 14. März 2019
Warum hören wir gerne Geschichten? Weil Geschichten von Menschen handeln und nicht von Produkten. Und... Geschichten wecken Emotionen! Geschichten knüpfen an grundlegende Arbeitsmechanismen unseres Gehirns an - aufnehmen, verarbeiten und speichern von Informationen. Geschichten verbinden unsere Hirnhälften und unterstützen die Speicherung massgebend - bis zu22x mal mehr als die Vermittlung reiner Fakten und Informationen. Die mündliche Überlieferung von gesellschaftlichen, geschichtlichen...
Selbstorganisation · 04. März 2019
Wann haben Sie das letzte Mal so richtig schön aufgeräumt und ausgemistet? Was hält uns davon ab, Ordnung zu schaffen und uns von Sachen zu trennen, die man/frau nicht mehr braucht. Die Japanerin Marie Kondo wurde mit ihrer "KonMari-Methode" weltberühmt. Im Englischen wurde ihr Nachnamen sogar zum Verb "to kondo". Es steht für radikales Aufräumen. Das Grundprinzip von Marie Kondo lautet: Trennen Sie sich von allem, was Sie nicht glücklich macht! Ganz so drastisch brauchen Sie in einem...
Kommunikation · 31. Januar 2019
"Nichts ändert sich, ausser wir ändern uns." (unbekannt) Agilität ist in aller Munde. Agile Organisationen, agile Prozesse, agile Unternehmen etc. Aber... wie kann ein Unternehmen oder ein Prozess agil werden, wenn die Mitarbeitenden nicht auch agil sind? Ist es nicht so, dass agile Menschen agile Unternehmen bilden und nicht umgekehrt? Wann haben Sie sich das letzte Mal darüber Gedanken gemacht, ob Sie agil sind? Oder anders gesagt, wie dehnbar sind Sie :-)? Im schnellebigen...
Auftritt · 14. Januar 2019
Wir hoffen, Sie hatten einen tollen Start ins 2019 und wünschen Allen alles was man/frau sich so wünscht! Auch in diesem Jahr werden Sie viel sprechen. Die einen mehr, die anderen vielleicht etwas weniger. Haben Sie eine Ahnung wieviele Wörter die Menschen im deutschsprachigen Raum täglich im Durchschnitt von sich geben? Raten Sie mal, bevor Sie weiterlesen. Es sind durchschnittlich 16'000 Wörter täglich. Und dafür haben wir eine Stimme, die uns dieses Sprechen ermöglicht. Die Macht der...
Führung · 07. Dezember 2018
Die Wochen um den Jahreswechsel werden in den meisten Firmen für Mitarbeitende-Gespräche genutzt. Zeit zurück und auch nach vorne zu schauen. Häufig werden dabei Ziele mit Messkriterien und Massnahmen definiert, um in gewissen Themen noch stärker zu werden. Die Messbarkeit wird dabei meist mit der Massnahme verbunden. Idealer ist aber, wenn das Messkriterium Indikator für die Veränderung ist. Beispiel: Am 31.10.2019 habe ich meine Delegationsfähigkeiten ausgebaut (Ziel). Ich besuche...
Kommunikation · 26. November 2018
ICH-Botschaften - DAS konstruktive Werkzeug! In der Kommunikation werden oftmals DU-Botschaften verwendet, die dann möglicherweise zu einem Konflikt führen. "Sie haben Ihre Ziele nicht erreicht." oder "Sie haben Ihre Abteilung nicht im Griff.". Diese Aussagen werden sehr schnell als Angriff verstanden - sind sie ja auch. Damit solche Konflikte vermieden werden können und ein konstruktives Gespräch entstehen kann, ist die Anwendung von ICH-Botschaften empfehlenswert. Wie gehe ich dabei vor?...
Kommunikation · 21. November 2018
Ein Gespräch auf Augenhöhe - egal zwischen wem! - ist mit Sicherheit für alle erfolgreicher. Aber wie erreiche ich Augenhöhe konkret? In erster Linie entsteht Augenhöhe aus mir heraus, d.h. von innen nach aussen. Denn nur ich als Betrachterin bin in der Lage, mir einen anderen Menschen als grösser oder kleiner vorzustellen. Tue ich das, bin ich automatisch mit Emotionen oder Gedanken meiner eigenen Unter- oder Überlegenheit konfrontiert. Und damit ist dann auch das Auf- oder Abwerten...
Kommunikation · 09. November 2018
"90 % des Erfolgs ist Vorbereitung!"
Kommunikation · 17. Oktober 2018
"Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen." (Sokrates)

Mehr anzeigen